Nächster Tag der offenen Tür:
Di, 13. Dezember von 9 bis 11 Uhr
 

Heterogenes Lernen

Im Zentrum unserer neuen Grundschule steht der altersgemischte, heterogene Unterricht. Die Kinder arbeiten regelmäßig klassenübergreifend miteinander und werden dabei nicht nur von den Klassenlehrern, sondern zeitweise auch von einer dritten Team-Lehrperson unterstützt. Somit profitieren die Kinder von den vielfältigen Zusatzqualifikationen und Schwerpunkten unseres Kollegiums, unter anderem:

  • Montessori-Ausbildung
  • Deutsch als Zweitsprache und Leseförderung
  • Besuchsschullehrpersonen für Studierende der pädagogischen Hochschulen
  • Förderlehrpersonen
  • Motopädagogik und bewegtes Lernen
  • digitale Grundbildung

Mehr Informationen über unser Kollegium finden Sie direkt bei den jeweiligen Teams sowie im Schulprofil.


Gemeinsam Lerninhalte begreifen

Die Kinder organisieren sich innerhalb bestimmter Zeitphasen zunehmend selbst und wählen die Art der Arbeit, die Sozialform, das Arbeitstempo und ihren Arbeitsplatz aus.
Dabei werden zentrale Elemente aus dem reformpädagogischen Bereich – insbesondere der Montessoripädagogik – mit entsprechendem Lernmaterial im Unterricht eingesetzt.


Beispiel-Stundenplan

Bunte Mischung im Schulalltag

Zu Schuljahres-Beginn stimmen unsere Teams die neuen Stundenpläne miteinander ab und planen vielfältige Unterrichtsformen fest in den Schulalltag ein:

  • reformpädagogische Freiarbeitsphasen
  • altersheterogene Projekte in Klein- und Großgruppen
  • Stationenbetriebe
  • Arbeit mit Wochenplänen
  • gemeinsame Lehrausgänge passend zu den jeweiligen Unterrichsthemen
  • Schwerpunkttage in Zusammenarbeit mit dem Elternverein

In unserer Mehrstufenklasse wird fast durchgehend heterogen gearbeitet.


Cookie-Einwilligung mit Real Cookie Banner