Lernen am Computer

Es gibt in  jeder Klasse zwei Arbeitsplätze (Rechner mit Flachbildschirmen) und einen Drucker.
Jüngere wie ältere Kinder können an installierten Lernprogrammen üben oder (mit MS Word) schreiben.

Selbstverständlich hat auch jeder Arbeitsplatz einen Zugang zum Internet, sodass die älteren Schüler sich
1.  mit ausgesuchten Internetübungen beschäftigen können
2. selbstständig Informationen für Referate suchen können ("googeln")

Dadurch, dass Kinder "Computer" immer mit "spielen" verbinden,
ist die Arbeit am Computer bei den meisten Kindern sehr beliebt.

Seite überarbeitet am 30.06.2013